user_mobilelogo

Z2018 Training

Die Mitglieder des Budo-Sportclub-Springe haben wieder ihr Sommerzeltlager am Johann-Heinrich-Schröder-Heim abgehalten – erstmals mit zwei Übernachtungen. Neben jeder Menge Sport – Jiu-Jitsu-Training, Jogging – und theoretischem Unterricht gab es freilich auch jede Menge Spaß und Spiel für die insgesamt 35 Kinder und Erachsene – ob beim Völkerball oder abends beim Grillen und am Lagerfeuer.

Foto: BSC

Artikel: NDZ vom 21.06.2018

 Ehrung 28042018

1980 gründeten Reinhard Weber (2.v.r) und Reinhold Radicke (vorn) den Budo-Sport-Club Springe. In der Budo-Akademie-Europa (BAE) sind die beiden sogar noch länger aktiv. Für ihr langjähriges und noch andauerndes ehrenamtliches Engagement um die Förderung des Nachwuchses im Sinn des Budosports wurden sie bei den Norddeutschen DAN-Prüfungen jetzt von den Vorstandsmitgliedern der BAE und des Europäischen-DAN-Kollegs mit dem 3.Dan ehrenhalber ausgezeichnet.

Foto: BSC

Artikel: NDZ vom 01.06.2018

Winterpruefung17 NDZ Bild 1

Wie man einen Messerangriff abwehrt, demonstrierten Julia Böser und Sven Dembski bei der Gurtprüfung des Budo SC Springe. Beide erhielten den grünen Gürtel im Anti-Terrorkampf, wie auch Martin Hölzer und Stefan Ockenfeld.
Im Jiu-Jitsu waren erfolgreich: Arnd und Freya Tacke, Kira Luers (alle weiß/gelb), Luca Habel, Philina Hartmann, Christopher Wetzig (alle gelb), Leyla Calacovic (gelb/orange), Andreas Blaschke und Paul Skutek (beide orange).

Foto: BSC
Artikel: NDZ vom 16.12.2017

Artikelbild Zelten 2017 2

Es Stand nicht nur Spaß auf dem Programm beim Zelten des Budo Sport Clubs Springe auf der Wiese des Waldkindergartens, an dem 28 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnahmen. Es wurde auch trainiert. Philipp Lambrecht etwa erklärte Jiu-Jitsu-Techniken (Foto). Zudem wurden Grundtechniken trainiert, eine ATK-Einheit absolviert – und noch vor dem Frühstück durch den Wald gejoggt. Die Geselligkeit kam freilich nicht zu kurz, etwa beim Hüttenbauen, der Nachtwanderung rund um die Deisterhütte oder dem abendlichen Lagerfeuer.

Foto: BSC

Artikel: NDZ vom 30.08.2017

_______

 

Vom 26.08. auf den 27.08. zelteten die Mitglieder des Budo-Sport-Clubs wie traditionell jedes Jahr. 28 Kinder, Jugendliche und Erwachsene verbrachten zwei Tage und eine Nacht zusammen am Johann-Heinrich-Schröder-Heim.


Los ging es am Samstag um 13.00 Uhr auf der Wiese vor dem Waldkindergarten, wo alle zusammen die Zelte aufbauten. Wer kein eigenes Zelt hatte konnte in einem der großen 12 Personenzelte die vom THW Ortsverband Springe ausgeliehen wurden, sein Nachtlager aufschlagen. Auf dem Programm stand eine ATK-SV Trainingseinheit, Fitnessprogramm, Gruppenaufgaben wie das entzünden eines Lagerfeuers sowie Grundschultechniken (richtige Kampfstellung und Tritttechniken). Ballspiele wie Völkerball und Volleyball wurden in Mannschaften gespielt. Am Abend wurde es dann wieder ruhiger. Bei gegrillter Bratwurst und Stockbrot saßen alle zusammen am Lagerfeuer und genossen die Geselligkeit. Als es dunkel wurde gab es noch eine Nachtwanderung einmal um das Naturfreundeheim. Danach herrschte Nachtruhe.

Der nächste Tag begann früh morgens um 07.00 Uhr mit einer Runde Joggen und Frühsport für alle. Als alle wieder am Zeltplatz eintrafen wartete schon das Frühstück auf die Sportler. Anschließend gab es eine Trainingseinheit im Jiu- Jitsu und es wurde noch eine Runde Völkerball gespielt. Gegen Mittag ging es ans gemeinschaftliche Aufräumen und Sachenpacken, sodass gegen 13.00 Uhr alle Zelte wieder abgebaut waren und die Kinder von Ihren Eltern abgeholt wurden.

Aufgrund der großen Resonanz wird für nächstes Jahr das Zelten mit zwei Übernachtungen geplant.

Artikel: BSC

14 Nachwuchssportler des Budo SC Springe haben kurz vor den Sommerferien noch den Prüfern Henning Haake, Stefanie Weber, Philipp Lambrecht und Ingo Volkmann ihr können demonstriert und die nächste Gurtfarbe erreicht. Anschließend wurde beim gemeinsamen Grillen mit Trainern und Eltern die Sommerpause eingeläutet. Die erfolgreichen Kandidaten: Lenia Kahmann, Jonathan Karrasch, Inka Grube, Jasmine Konate (alle weiß/gelb), Nico Dembski, Moritz Muhl, Denise Diekmann (alle gelb), Max Weinberg, Tyler Dembski, Malte Fritz, Wenke Höhne, Janosch Grube (alle gelb/orange), Jonas Haskamp, Arne Höhne (beide blau).

 

NDZ-Artikel vom 22.06.2017