user_mobilelogo

Artikelbild Zelten 2017 2

Es Stand nicht nur Spaß auf dem Programm beim Zelten des Budo Sport Clubs Springe auf der Wiese des Waldkindergartens, an dem 28 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnahmen. Es wurde auch trainiert. Philipp Lambrecht etwa erklärte Jiu-Jitsu-Techniken (Foto). Zudem wurden Grundtechniken trainiert, eine ATK-Einheit absolviert – und noch vor dem Frühstück durch den Wald gejoggt. Die Geselligkeit kam freilich nicht zu kurz, etwa beim Hüttenbauen, der Nachtwanderung rund um die Deisterhütte oder dem abendlichen Lagerfeuer.

Foto: BSC

Artikel: NDZ vom 30.08.2017

_______

 

Vom 26.08. auf den 27.08. zelteten die Mitglieder des Budo-Sport-Clubs wie traditionell jedes Jahr. 28 Kinder, Jugendliche und Erwachsene verbrachten zwei Tage und eine Nacht zusammen am Johann-Heinrich-Schröder-Heim.


Los ging es am Samstag um 13.00 Uhr auf der Wiese vor dem Waldkindergarten, wo alle zusammen die Zelte aufbauten. Wer kein eigenes Zelt hatte konnte in einem der großen 12 Personenzelte die vom THW Ortsverband Springe ausgeliehen wurden, sein Nachtlager aufschlagen. Auf dem Programm stand eine ATK-SV Trainingseinheit, Fitnessprogramm, Gruppenaufgaben wie das entzünden eines Lagerfeuers sowie Grundschultechniken (richtige Kampfstellung und Tritttechniken). Ballspiele wie Völkerball und Volleyball wurden in Mannschaften gespielt. Am Abend wurde es dann wieder ruhiger. Bei gegrillter Bratwurst und Stockbrot saßen alle zusammen am Lagerfeuer und genossen die Geselligkeit. Als es dunkel wurde gab es noch eine Nachtwanderung einmal um das Naturfreundeheim. Danach herrschte Nachtruhe.

Der nächste Tag begann früh morgens um 07.00 Uhr mit einer Runde Joggen und Frühsport für alle. Als alle wieder am Zeltplatz eintrafen wartete schon das Frühstück auf die Sportler. Anschließend gab es eine Trainingseinheit im Jiu- Jitsu und es wurde noch eine Runde Völkerball gespielt. Gegen Mittag ging es ans gemeinschaftliche Aufräumen und Sachenpacken, sodass gegen 13.00 Uhr alle Zelte wieder abgebaut waren und die Kinder von Ihren Eltern abgeholt wurden.

Aufgrund der großen Resonanz wird für nächstes Jahr das Zelten mit zwei Übernachtungen geplant.

Artikel: BSC