user_mobilelogo

Rücklagen für Trainingsmatten.

Seit über 30 Jahren bietet der Budo-Sport-Club Springe seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Selbstverteidigungssport zu trainieren. Dazu werden Bodenmatten benötigt, damit das Kampfgeschehen richtig abgefedert werden kann. Doch: Die Matten weisen so langsam erste Verschleißerscheinungen auf. Darum wünschen sich die Mitglieder nun, Rücklagen anzulegen, um auf den Kauf neuer Matten vorbereitet zu sein. Chefkassierer Ingo Volkmann versprach, darauf zu achten.

Aktuell zählt der Verein knapp 60 Mitglieder, die Zahl stagniert. Auf ein neues Mitglied folgt ein Austritt. Darum will sich der Vorstand zukünftig um eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit bemühen und mehr Werbung für den Verein machen.

Aus sportlicher Sicht gibt es keine Beanstandungen: Im vergangenen Jahr haben 32 Erwachsene und 25 Kinder die sogenannten Gurtprüfungen absolviert.

Zudem hat: „Der Budo-Sport-Club 2016 die DAN-Prüfungen für die BAE ausgerichtet. Dazu sind Sportler aus ganz Deutschland sowie Prüfer mit sehr hohen DAN-Graden nach Bennigsen gekommen“, sagte Vorsitzender Henning Haake.

Auch für dieses Jahr stehen bereits einige Termine im Kalender. So finden die Sommerprüfungen am 17. Juni statt. Das Vereinszelten ist für den 26. und 27. August geplant und für den Tough-Mudder-Lauf am 15. Juli werden noch Teilnehmer gesucht.

Artikel: NDZ vom 23.03.2017